Willkommen,

es geht uns in diesem Blog um die nachhaltige Versorgung mit Energie in Deutschland und weltweit, heute und morgen auf der Grundlage liberalisierter Märkte für alle Energieträger und -quellen. Wir haben die Informationen zu den Themen erneuerbare Energien wie Wasserkraft, Fotovoltaik (Solarenergie) und Windkraft, Stein- und Braunkohle, Atomkraft im Frage- und Antwortstil für Sie strukturiert.

Haben Sie darüber hinaus Fragen oder Anregungen, nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Ihr Autoren-Team der Energie-Fakten

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , ,

Welche Folgen hatte der Reaktorunfall von Tschernobyl 1986?

orth-200-2009Von Karlheinz Orth

Dieser Beitrag wurde am 1. Juni 2001 bei den Energie-Fakten veröffentlicht und im Februar 2010 aktualisiert. An den Kernaussagen hat sich nichts geändert.

Kurzfassung

Bei dem Unfall wurden verhältnismässig grosse Mengen radioaktiver Stoffe freigesetzt und europaweit verbreitet (etwa 1/1000 der Mengen durch Atombombenversuche). 3 Menschen starben bei dem Unfall sofort, 28 weitere stark Bestrahlte in den ersten 3 Monaten und 14 weitere aus unterschiedlichen Ursachen innerhalb von 10 Jahren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atomkraft | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Fahrplan des Ausstiegs aus der Kohle

theissing-klaus-thumb-2Von Klaus Theißing

In der dritten Kalenderweche dieses Jahres trafen sich Vertreter der betroffenen Bundesländer und der Bundesregierung im Kanzleramt und einigten sich auf den Fahrplan zum Ende der Kohlevertromung in Deutschland. Konkret waren angereist: Ministerpräsident Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt), Michael Kretschmer (Sachsen), Armin Laschet (Nordrhein-Westfalen) und Dietmar Woidke (Brandenburg).

„Deutschland hat sich etwas Großes vorgenommen. Ich bin sicher, dass wir das auch hinkriegen.“ Bundesfinanzminister Olaf Scholz [nach 4]

Dabei gleidert sich das Vorgehen in drei Phasen: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Braunkohle, Energieerzeugung, Energiepolitik, Energiewende, Steinkohle, Versorgungssicherheit | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wirtschaftsminister Altmaier zur Zukunft der Energieversorgung

Bundesminister Altmaier stellt skizziert in seinem knapp 2 Minuten langen Video die Zukunft der Energieversorgung Deutschlands. Er verspricht:

  • neue Arbeitsplätze für die vom Abbau betroffenen Mitarbeiter,
  • weiterhin eine hohe Versorgungssicherheit und
  • sinkende Strompreise, die durch die CO2-Abgaben gegenfinanziert werden sollen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Energiewende, Strompreis | Verschlagwortet mit , ,

Ist ein Reaktorunfall wie in Tschernobyl auch in Deutschland möglich?

orth-200-2009Von Karlheinz Orth

Dieser Beitrag enschien im Jahr 2001 bei den Energie-Fakten und wurde im Jahr 2010 aktualisiert. An der Kernaussage hat sich nichts geändert.

Antwort: Nein!

In der Nacht vom 25. zum 26. April 1986 ereignete sich im Reaktorblock 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl (in der Nähe von Kiew in der Ukraine) ein schwerer Unfall. Zum Zeitpunkt des Unfalls wurde nicht wie normal Strom erzeugt, sondern ein Experiment vorbereitet. Dies geschah in völlig ungenügender Weise. Die Betriebsmannschaft war an der Versuchsvorbereitung kaum beteiligt und insgesamt unzureichend informiert. Wichtige Sicherheitsvorschriften wurden missachtet. Es kam zu Betriebszuständen, die nach den Vorschriften nicht zulässig waren. (Zu vergleichen ist das etwa mit einem Hubschrauber, dessen Rotor man viel schneller drehen lässt, als die Rotorblätter aushalten mit der Folge, dass diese durch die Fliehkraft weggerissen werden und der Hubschrauber abstürzt.) Zudem wurden Abschalteinrichtungen funktionsunfähig gemacht (zu vergleichen etwa mit dem Zerschneiden der Bremsschläuche eines Autos in voller Fahrt). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sicherheit | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Sind die deutschen Kernkraftwerke sicher?

Von Karlheinz Orth

orth-200-2009Dieser Beitrag enschien im Jahr 2001 bei den Energie-Fakten und wurde im Jahr 2010 aktualisiert. An der Kernaussage hat sich nichts geändert.

Antwort: Ja !

Die ausgezeichneten Betriebserfahrungen mit den deutschen Kernkraftwerken sind ein wichtiges Indiz für das erreichte hohe Sicherheitsniveau.

Ein weiteres Indiz ist, dass der politisch erzwungene „Ausstieg“ aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland nicht auf Gefährdungen und Sicherheitsmängel abgestützt, sondern nur „im Konsens“ mit den Eigentümern und Betreibern dieser Anlagen herbeigeführt werden konnte mit dem Ergebnis, dass die meisten Kernkraftwerke mit Zustimmung der Bundesregierung noch viele Jahre in Betrieb bleiben werden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atomkraft, Basics, Sicherheit | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Polens Strompolitik

DSC00303

Kohle ist die Basis der Stromerzeugung Polens

In der heutigen Neuen Zürcher Zeitung erschien ein Artikel zu Polens kohlebasierter Stromversorgung, sowie der Energie- und Preispolitik. „Ein höherer Preis für Kohlestrom zeigt Stromerzeugern und Kunden, dass sich der Umstieg auf weniger klimaschädliche Alternativen lohnt. Die polnische Regierung aber will die Bürger vor dieser Erkenntnis schützen.“

Dieses Vorgehen hebt sich von denen der Nachbarländer, insbesondere Deutschlands ab und ist damit zumindest beachtenswert.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fossile Energien, Polen, Steinkohle | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Erdgas-Pipeline «Turkish Stream» eröffnet

Die neue Gas-Pipeline Turkish Stream (oder auch Turk Stream) wurde am 8. Januar 2020 feierlich eröffnet. An den Feierlichkeiten in Istanbul nahmen nach Medienberichten Russlands Präsident Wladimir Putin und der türkische Präsident Recep Erdogan sowie hochrangige Vertreter Bulgariens und Serbiens teil.

Die rd. 1.100 km lange Gaspipeline des russischen Gasriesen Gazprom verläuft mit vier Röhren von der südrussischen Küstenstadt Anapa kommend auf dem Meeresboden des Schwarzen Meers bis zum türkischen Ort Kiyiköy im europäischen Teil der Türkei. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Energiewende, Erdgas, Russland, Türkei, Versorgungssicherheit | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

2002: Wie wird sich die Versorgungssicherheit in Deutschland angesichts der stark zurückgefahrenen Investitionen in Kraftwerke und Netze entwickeln?

grawe_thumbVon Prof. Dr. Joachim Grawe

In den nächsten Jahren sind keine Schwierigkeiten zu erwarten.

Die Energiekrise in Kalifornien [Mitte des Jahres 2000, die Red.] hat aber u. a. gezeigt, wohin die Nicht-Investition führen kann. Deshalb müssen die Unternehmen Anreize erhalten, ihre Kraftwerke und Leitungen zu pflegen und zu modernisieren sowie neue Anlagen zu errichten. Diese sind erforderlichenfalls gegen örtliche Widerstände durchzusetzen, vorausgesetzt, sie sind sorgfältig geplant worden und die vorgeschriebene Umweltverträglichkeitsprüfung hat keine gravierenden Nachteile ergeben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Versorgungssicherheit | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Erdgas aus Israel: Betriebsstart Feld «Leviathan»

GalleryPic2610111

Erdgas-Förderplattform (Beispiel)

Rund zehn Jahre nach der Entdeckung des größten Erdgasvorkommens im Mittelmeer zwischen Israel und Zypern, wird nach Medienberichten die Förderung in diesen Tagen gestartet.

Nach lediglich 48 Stunden Inbetriebnahme („Testphase”) soll der planmässige Betrieb beginnen. Anschließend soll der Export des Gases nach Ägypten und Jordanien starten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgas, Fossile Energien, Naher Osten | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kronenberg: „Kerntechnik hat großes Potenzial“

Unser Autor Dr. Andreas Kronenberg hat in der Zeitung «Die Welt» vom 12. Nov. 2019 seinen Gastkommentar „Kerntechnik hat großes Potenzial” (pdf) platzieren können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Atomkraft, Kernbrennstoff, Entsorgung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen