Willkommen,

es geht uns in diesem Blog um die nachhaltige Versorgung mit Energie in Deutschland und weltweit, heute und morgen auf der Grundlage liberalisierter Märkte für alle Energieträger und -quellen. Wir haben die Informationen zu den Themen erneuerbare Energien wie Wasserkraft, Fotovoltaik (Solarenergie) und Windkraft, Stein- und Braunkohle, Atomkraft im Frage- und Antwortstil für Sie strukturiert.

Haben Sie darüber hinaus Fragen oder Anregungen, nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Ihr Autoren-Team der Energie-Fakten

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , ,

«Abschaltung des Münchner Heizkraftwerks 2022 nicht machbar»

Nach einem Bericht des Bayrischen Rundfunks ist die geplante Stilllegung des Kohleblocks im Heizkraftwerk München Nord nicht machbar. Die Abschaltung im Jahr  2022 gefährdet laut TÜV-Gutachten, so der BR, die Versorgung mit Fernwärme. Aufgrund des Drucks einiger Klimaschützer wird die Abschaltung 2022 weiter diskutiert …

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Energieerzeugung, Klima, Steinkohle, Versorgungssicherheit | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Eckpunkte für das Klimaschutzprogramm 2030

Das Bundeskanzleramt veröffentlichte die Eckpunkte des Programms in einem 22 seitigem Papier auf seiner Webseite. Das Maßnahmenpaket findet man im Original hier.

Veröffentlicht unter Allgemein, Basics, Klima | Verschlagwortet mit , , ,

«Die Nordsee verteidigt ihr letztes Erdöl»

Unter dem Titel «Die Nordsee verteidigt ihr letztes Erdöl» erschien in der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) ein Hintergrundartikel von Benjamin Triebe.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öle & Benzin, Erdöl, Großbritannien, Norwegen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Schwedens Energiesorgen

Unter dem Titel «Schwedens Städten droht Strommangel» erschien in der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ) ein Hintergrundartikel von Ingrid Meissl.

„Obwohl Schwedens Kraftwerke genügend Elektrizität produzieren, um das ganze Land zu versorgen, sind in den Regionen Stockholm und Malmö Energieengpässe absehbar. Das Problem sind unzureichende Übertragungskapazitäten und die Schliessung unrentabler Elektrizitätswerke.“

Link: www.nzz.ch
Zitat aus der NZZ.

Veröffentlicht unter Energieerzeugung, Schweden, Versorgungssicherheit | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

«Was Gasturbinen künftig können müssen»

Bildschirmfoto 2019-07-25 um 07.30.09Unter dem Titel «Was Gasturbinen künftig können müssen» veröffentlichte die Neue Zürcher Zeitung am 24. Juli den Artikel von Ralph Diermann über die zukünftigen Anforderungen an Gasturbinen.

Neben neuen Brennstoffen – wie Wasserstoff – steht aufgrund der Energiewende eine andere Fahrweise der Anlagen zukünftig auf der Tagesordnung.

Der lesenswerte Artikel erschien online unter dem Titel Forscher machen Gasturbinen fit für die Energiezukunft».

Veröffentlicht unter Energiewende, Erdgas, Versorgungssicherheit, Wasserstoff | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Energiewende – Versuch einer Zwischenbilanz

Bildschirmfoto 2019-06-14 um 10.01.41Das 7. Energiewirtschaftliche Kolloquium des «VDI – Verein Deutscher Ingenieure e.V.» und der Kerntechnischen Gesellschaft e.V. (KTG) fand am 21. Mai ’19 unter dem Titel «Energiewende – Versuch einer Zwischenbilanz» in Dresden statt.

Die Folien der Vorträge sind verfügbar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Braunkohle, Energieerzeugung, Energiepolitik, Energiespeicher, Energieverbrauch, Energiewende, Erdgas, Fotovoltaik, LNG, Strompreis, Versorgungssicherheit, Windkraft | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Erdgas für die EU aus Israel

Beständig wird an der Südost-Grenze der EU an der Ausbeutung der Gasfelder gleich hinter Zypern gearbeitet, wenngleich es doch vergleichsweise langsam vorangeht. Nach einem Bericht der Neuen Zürcher Zeitung schielt der Libanon auf das Gasfeld, das Israel für sich beansprucht. Strittig ist ein keilförmiges Gebiet auf See nördlich der Erdgasfelder Liviathan und Tamar. Nun suchen die beiden Kriegsfeinde den Dialog unter amerikanischer Vermittlung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Erdgas, Naher Osten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Stromabkommen mit der Schweiz

In das Durcheinander aus Deutsch-Schweizer und EU-Rahmenabkommen zum Stromaustausch führt der Artikel «Stromabkommen: Die deutschen Liberalen springen der Schweiz bei» von Christoph Eisenring (Neue Zürcher Zeitung) ein. Mit dem Abkommen hätte Strom aus der deutschen Energiewende Zugang zu den Schweizer Pumpspeicherkraftwerken. Aus technischer Sicht ist das logisch und notwendig, aus politischer Sicht gibt es Stolpersteine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Energiepolitik, Energiespeicher, Energiewende, Erneuerbare Energie, Länder, Schweiz | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Interview mit Judith Hartmann (Engie)

Interview in der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ)

„Der aus GdF Suez hervorgegangene französische Versorger Engie hat sich innerhalb kurzer Zeit zu einem auf erneuerbare Energien ausgerichteten Konzern gewandelt. Mit dem französischen Einzelhandelskonzern Casino zusammen baut und betreibt Engie zum Beispiel Photovoltaikanlagen auf Dächern von Supermärkten, Hotels und Spitälern.

Konzernchefin Isabelle Kocher und Finanzchefin Judith Hartmann haben innerhalb von drei Jahren den französischen Versorger Engie umfassend umgebaut. Die beiden wollen aus dem aus Gaz de France und Suez entstandenen Konzern die weltweite Nummer eins im Bereich Dekarbonisierung, einer Null-CO2-Wirtschaft, machen.“

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Energiepolitik, Energiewende, Erneuerbare Energie | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Kernreaktoren und nukleare Endlager – eine Erfindung des Menschen?

Von Dr. Andreas Kronenberg

Am 4. Dezember 1942 – 4 Jahre nach der Entdeckung der Kernspaltung – setzten Enrico Fermi und seine Mitarbeiter in Chicago die erste, sich selbst erhaltende Kettenreaktion in Gang. Der erste Kernreaktor der Welt war in Betrieb gegangen.

So haben wir es jedenfalls in der Schule gelernt, aber das war eindeutig falsch. Oder zumindest nicht ganz richtig, denn – wie so oft – war die Natur der modernen Physik wieder einmal weit voraus.

Veröffentlicht unter Entsorgung | Verschlagwortet mit , ,