Australien erhält «große» Batterie von Tesla


Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) vom 7. Feb. ’18 berichtet über eine interessante Zusammenarbeit.

„ABB hilft Elon Musk Versprechen einzuhalten”

„Tesla hat in Australien in Rekordzeit die weltgrösste Batterie gebaut. Sie soll eine ganze Region vor Netzzusammenbrüchen wegen der schwankenden Versorgung mit erneuerbaren Energien schützen.“ Dabei ist der Deal einfach: «Elon Musk» baut – so die NZZ – die Anlage mit einer Leistung von 100 MW in 100 Tagen fertig. Sollte sich das nicht realisieren lassen, ist die Anlage gratis.

Die schwankende Einspeisung erneuerbarer Energien führte in der Vergangenheit in Südaustralien immer wieder z.T. zu langwierigen Stromausfällen, denen die neue Anlage entgegenwirken soll. Zum Artikel bei der NZZ. Im Nachsatz finden sich dort auch die Eckdaten des nun geplanten weltgrößten virtuellen Kraftwerks.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Australien, Erneuerbare Energie, Versorgungssicherheit, Virtuelles Kraftwerk abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Australien erhält «große» Batterie von Tesla

  1. Klaus Ebeling schreibt:

    Dieses Wunderwerk ist ein Paradestück von Schilda – Experten , es hilft den 1,9 millionen Bürgern bei einem Blackouth ganze 4 Minuten mit Elektrizität zu einem Preis von 150 millionen Dollar.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s