Aus dem Koalitionsvertrag (2)


„[Wir werden] mehr Akzeptanz für den Netzausbau schaffen und zu dessen Beschleunigung beitragen, indem wir mehr Erdverkabelung insbesondere im Wechselstrombereich und dort vor allem an neuralgischen Punkten, soweit technisch machbar, ermöglichen. Die politischen Vereinbarungen unserer Parteivorsitzenden („Eckpunkte für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende“) vom 1. Juli 2015 gelten fort.“

(Koalitionsvertrag, Seite 72)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Elektr. Netze, Energiepolitik, Energiewende abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Aus dem Koalitionsvertrag (2)

  1. theissing schreibt:

    Erdkabel sind 2-3 so teuer wie Freileitungen. Die Stromkunden dürfen es dann über den Strompreis bezahlen.

    Gefällt mir

  2. Eberhard Wagner schreibt:

    Die Formulierung „… Vereinbarungen unserer Parteivorsitzenden…“ erinnern mich fatal an die Sprüche aus den Zentralkomitees der Herren Honecker, Stalin, Mao und vieler anderer.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s