Wie nützlich und wie schädlich sind Strahlen?


Von Dr. Eike Roth (Über den Autor)

Strahlenarten

roth_thumbStrahlen sind elektromagnetische Wellen oder Teilchenstrahlen. Elektromagnetische Wellen (auch „Quantenstrahlen“ genannt) unterscheiden sich in ihrer Energie, Teilchenstrahlen in der Art der Teilchen und in deren Energie. Strahlen mit genug Energie, um Elektronen aus dem Verband eines Atoms oder Moleküls herauszuschlagen, heißen „ionisierende Strahlen“.

Künstliche und natürliche Strahlen

Alle bekannten Strahlenarten kommen sowohl in der Natur als auch künstlich, d. h. als Produkt menschlicher Tätigkeiten, vor. Es sind nicht die Strahlen, die sich in „künstliche“ und „natürliche“ unterscheiden, sondern nur die Quellen, die diese Strahlen aussenden, können natürlicher Art, oder vom Menschen geschaffen sein. (mehr)

Nützliche Effekte von Strahlen

Mit dem Zähmen des Feuers hat der Mensch gelernt, sich Wärme- und Lichtstrahlen nutzbar zu machen. Es war dies die erste künstliche Anwendung von Strahlen. Heute gibt es für die verschiedenen Strahlenarten einschließlich ionisierender Strahlen eine Vielzahl von nützlichen Anwendungen. Strahlen sind nicht nur allgegenwärtig in unserem Leben, sondern sie sind auch unverzichtbar. (mehr)

Die Dosis macht das Gift

Dieses von Paracelsus für chemische Stoffe gefundene Prinzip gilt auch für Strahlen. (mehr)

Biologische Wirkungen ionisierender Strahlen

Biologisch bedeutsam sind vor allem Schäden an den Desoxyribonukleinsäure(DNS)-Molekülen, den Trägern der Erbinformation in den Zellen, da sie zu Krebs oder zu Missbildungen in der Nachkommenschaft führen können. DNS-Schäden werden in sehr großer Zahl durch Produkte des körpereigenen Stoffwechsels verursacht. Die Zahl ist so groß, dass wir ohne äußerst effektiv arbeitende Reparatursysteme nicht überleben könnten. In sehr viel selteneren Fällen – bei kleinen Dosen um mehr als eine Million mal seltener – werden DNS-Schäden auch durch ionisierende Strahlen ausgelöst. Das Verhältnis erklärt, warum bei kleinen zusätzlichen Strahlendosen keine Zunahme von Krebserkrankungen beobachtet wird. Häufig ist die Krebshäufigkeit sogar eher reduziert. Dies wird von vielen Experten durch Stimulierung der Reparatursysteme erklärt. (mehr)

Biologische Wirkungen nicht ionisierender Strahlen

Wissenschaftlich heftig umstritten sind sogenannte „nicht thermische“ Wirkungen langwelliger elektromagnetischer Wellen. Immer wieder berichtete Zusammenhänge mit erhöhten Krebsraten konnten bisher nicht bestätigt werden. (mehr)

Hier können Sie die Kurz- und Langfassung (pdf, 132 kB) gemeinsam als pdf downloaden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Atomkraft, Basics veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s